Turnier Braunschweiger Löwen Classics | Start
14892
page,page-id-14892,page-parent,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson-ver-1.2.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,transparent_content,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive

Mynou Diederichsmeier mit Surprise

014-Frie-Mynou-Diederichsmeier-Surprise

Die Moderatoren

Die Sprecher

Sieger der Deutschen Meisterschaft der Landesverbände

2014_Team_Westfalen

Exklusives Programm im VIP Bereich

Exklusives Programm im VIP Bereich

Interview der Siegermannschaft

2012_Interview_NDR

Der Schauabend

2014_Schauabend

Carsten Otto Nagel mit Corradina

Carsten Otto Nagel mit Corradina

Bunte Steckenpferde schmückten am Eröffnungstag die VW Halle

Steckenpferde

DIE LÖWEN CLASSICS

Reitsport auf höchstem Niveau

Die Braunschweiger Löwen Classics (LC) zählen seit über fünfzehn Jahren zu den attraktivsten Hallenreitturnieren Deutschlands. Das internationale Turnier steht seit Jahren für hochkarätigen Reitsport in der Volkswagen Halle Braunschweig.  Das einzigartige sportliche Konzept rund um den Spitzenreitsport begeistert jedes Jahr zahlreiche Zuschauer. Die 16. Auflage des Turniers findet in diesem Jahr vom 17. -19.03.2017 statt.

Auch in 2017 werden wieder internationale Touren und Weltranglistenspringen, wie der Große Preis der Volkswagen AG, das Veolia-Championat oder der Preis der Deutschen Kreditbank AG, ausgetragen. Nationale Highlights, wie das Championat der Landesmeister und die Deutschen Meisterschaften der Landesverbände, präsentiert durch die Öffentliche Versicherung Braunschweig, ergänzen das Programm. Ein Highlight ist das HGW-Bundesnachwuchschampionat, in dem sich die jungen Talente des deutschen Springsports messen. 

Neben Weltklasse-Sport auf 3-Sterne Niveau und unterschiedlichen Nachwuchsserien bietet das Programm auch abwechslungsreiche Showauftritte. Eine einladende Ausstellung, abendliche Partys und das typische familiäre Löwen Classics-Flair laden zum Shoppen und Genießen ein. Seien Sie dabei, wenn Tradition und Emotionen aufeinander treffen und im Hexenkessel der Volkswagen Halle die Champions im Parcours ihr Können beweisen.

HGW Bundesnachwuchschampionat Niklas Krieg

Nachwuchsstars und Profis

Erleben Sie die ganze Bandbreite des Springsports angefangen von den Junioren des HGW – Bundesnachwuchschampionats über die talentierten 7- und 8-jährigen Pferde in der Youngster Tour bis hin zu Weltmeistern und Olympiasiegern im Sattel. Lassen Sie sich von dem Können der besten nationalen und internationalen Springreiter verzaubern.

Viel zu bestaunen

Die Showeinlagen, die abendlichen Partys und die Ausstellung runden dieses Fest des Pferdesports ab.

Großer Zapfenstreich
Entstehung und Entwicklung der Löwen Classics

Im Jahr 1991 entstand eine Thekenidee, ein großes Reitsportevent in Braunschweig ins Leben zu rufen. Die ersten Schritte waren schwer, denn der Reitsport in der Region lag am Boden und die Sponsoren und Förderer waren skeptisch. Aktive und öffentliche Projekte wie z. B. die Braunschweiger Stadtmeisterschaften gingen den Löwen Classics voraus.
Die Löwen Classics brauchten elf Jahre Vorbereitung, bis sie erstmalig 2002 als nationales Hallenreitturnier (Braunschweiger Hallenreitturnier-Etat 600.000,00 DM) starteten. In einer partnerschaftlichen Verbindung mit Hans Günter Winkler entwickelten sie sich zu einem internationalen Weltranglistenturnier (Löwen Classics-Etat 1,5 Millionen Euro). An dieses bedeutende Cross-over-Event (Löwen Classics) wurden verschiedene Fördersäulen angedockt, die regionale Therapieprojekte und Vereine unterstützen.  Die Weiterentwicklung war, keine Einzelförderung zu betreiben, sondern ein zielgerichtetes und einzigartiges Fördersystem im Reitsport zu entwickeln und so alle Aktivitäten in der Fördermarke Löwen Classics zu verschmelzen.

 

Die Sportförderung Löwen Classics mit ihrem eigenen Förderstützpunkt, dem Sportzentrum Löwen Classics, wurde entwickelt. Innerhalb von vier Jahren ist mit der Sportförderung Löwen Classics ein bundesweit agierendes und wirtschaftliches Fördersystem entstanden. Das Alleinstellungsmerkmal ist, sozial benachteiligte Talente an den Leistungssport Reiten heranzuführen. Das System findet seine Einzigartigkeit nicht nur im operativen Stufensystem, sondern reißt mit der Methodik die elitären Schranken des Reitsports ein.

 

Der Schwerpunkt liegt neben bundesweiten Aktivitäten in der Entstehungsregion, dem Großraum Braunschweig. Die heutige Fördermarke Löwen Classics ist eine der größten Förderer im deutschen Jugendreitsport.

 

Bis heute hat sich das Sportzentrum Löwen Classics weiterentwickelt und wurde 2013 zum Landesstützpunkt Springen (Pferdesportverband Hannover) benannt.

 

Vorstand Sportförderung Löwen Classics e.V.

1. Vorsitzender: Manfred Fischer

 

Gesellschafter der T.-BS Sportmarketing GmbH
Axel Milkau (Geschäftsführender Gesellschafter)
HGW Marketing (in Vertretung Hans-Günter Winkler)
Ina Maria Döpke-Fischer
Hans-Hermann Behne

HGW Parcours – „Auf den Spuren sportlicher Vergangenheit“

Der HGW-Parcours „Auf den Spuren sportlicher Vergangenheit“ umfasst eine einzigartige Ausstellungsform. Der Parcours wurde 2014 erstmalig auf den Löwen Classics präsentiert und besteht aus vierzehn Hindernissen. Der Parcours spiegelt die Geschichte der olympischen Erfolge von Hans Günter Winkler anhand von Anekdoten und Bildern. Auch Duplikate von Olympiamedaillen sowie eine Kopie der Halla Statue aus Warendorf sind zu sehen. In Zukunft soll der Parcours flexibel jedes Jahr um weitere erfolgreiche Springreiter erweitert werden.

Die Hindernisse können in weitere Indoorveranstaltungen integriert werden und vermitteln dadurch Reitern, Zuschauern und Sponsoren einen Einblick in die Geschichte erfolgreicher Reitsportler.

Löwen Classics Award

Der Löwen Classics Award ist eine Auszeichnung von den Veranstaltern der Braunschweiger Löwen Classics, die im Zwei-Jahres-Rhythmus einer Person verliehen wird, die sich in besonderer Weise um den Reitsport verdient gemacht hat.

Erstmalig wurde der Löwen Classics Award im Jahr 2007 vergeben, in diesem Jahr wird er zum fünften Mal überreicht.

 

Bisherige Preisträger

  • 2015: Manfred Prenzel ist Reiter und Trainer der Sportförderung Löwen Classics und erhielt in 2015 den Award für sein unermüdliches Engagement. Seine Leidenschaft sind die jungen Pferde, die er mit viel Einfühlungsvermögen in den Sport bringt.
  • 2013: Dr. Eva Helmold-Kaselowsky war von 2002 bis 2015 für das gesamte Helfermanagement bei den Löwen Classics ehrenamtlich verantwortlich. Dies umfasst ca. 180 Personen, die in den verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen.
  • 2011: Hans-Heinrich Isenbart, Jurist, Reitlehrer, Journalist, Stadionsprecher, Leiter der Abteilung Fernsehen bei Radio Bremen und später der ARD Sportkoordination, „Die Stimme der Pferde“ bekam den Löwen Classics Award für seine Verdienste im Pferdesport.
  • 

2009: Frank Rothenberger, internationaler Parcourschef, der bei den Löwen Classics die Parcours von 2002 bis 2011 gebaut hat und im Jahr 2009 seinen 50. Einsatz als Parcourschef eines Nationenpreises feierte.
  • 2007: Heinz Schütte, internationaler Richter und Kreisverbandsvorsitzender, erhielt den Award für seine langjährige Richtertätigkeit.

TURNIER SERIEN

UNSER TEAM

Ihre Ansprechpartner

Die Braunschweiger Löwen Classics haben ein Fördermodell geschaffen, durch das das Ehrenamt auf den  Löwen Classics einen eigenen Stellenwert bekommen hat. Die eingesetzten, ehrenamtlichen Helfer entlasten durch ihren Einsatz auf den Löwen Classics den Personaletat und tragen somit zum betriebswirtschaftlichen Gewinn des Reitturniers bei.

HAUPTSPONSOREN

Dies sind unsere starken Partner
logo-vw
logo-veolia
logo-dkb
logo-oeffentliche

SCHREIBEN SIE UNS

Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld) Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Anreise zum Turnier

Volkswagen Halle Braunschweig
Europaplatz 1
38100 Braunschweig

Mit dem Auto

Von der A2:

Aus östlicher bzw. westlicher Richtung erreichen Sie Braunschweig über die A2. Verlassen Sie diese am Autobahnkreuz Braunschweig-Nord und fahren Sie auf die Stadtautobahn A391 Richtung Braunschweig. Nehmen Sie die Abfahrt Gartenstadt, Richtung Zentrum/Messegelände. Folgen Sie der Ausschilderung zur Volkswagen Halle.

Von der A7:

Aus Richtung Süden (Kassel) kommend wechseln Sie am Salzgitter Dreieck auf die A39. Folgen Sie dieser bis nach Braunschweig. Nehmen Sie die Abfahrt Gartenstadt, Richtung Zentrum, Messegelände. Folgen Sie der Ausschilderung zur Volkswagen Halle.

Mit der Bahn

Per ICE oder Intercity ist der Hauptbahnhof Braunschweig (Berliner Platz 1) von zahlreichen deutschen Städten in Direktverbindung zu erreichen. Fahrpläne und Informationen sind unter www.bahn.de abrufbar.

Mit dem Bus und der Stadtbahn

Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel können bei der Braunschweiger Verkehrs AG unter www.bsvag.de angefordert werden. Die Eintrittskarten der Volkswagenhalle gelten auch als Fahrausweise für Busse und Bahnen des ÖPNV (von 3 Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis 12 Uhr mittags des Folgetages).

Mit dem Flugzeug

Der internationale Flughafen Hannover ist ca. 60 km von Braunschweig entfernt. Informationen erhalten Sie unter www.hannover-airport.de.

In Braunschweig-Waggum befindet sich ein Regionalflughafen für den privaten Luftverkehr.

HOTELS IN BRAUNSCHWEIG

Steigenberger Park Hotel

 

Nimes-Straße 2
38100 Braunschweig
Tel. +49 (0)531 482 220
www.braunschweig.steigenberger.de

Frühlingshotel

 

Bankplatz 7

38100 Braunschweig

Tel. +49 (0)531 243 210

www.fruehlingshotel.de

Fürstenhof

 

Campestraße 12

38102 Braunschweig

Tel. +49 (0)531 7073 370

E-Mail: info@hotel-fuerstenhof.de

Hotel & Restaurant Zum Starenkasten

 

Thiedestraße 25

38122 Braunschweig
Tel. +49 (0)531 289 240
zum-starenkasten.de