Turnier Braunschweiger LöwenClassics | Reiter der LC Sportförderung starten auf dem Hamburger Derby
22449
single,single-post,postid-22449,single-format-standard,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson-ver-1.2.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,transparent_content,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive
Kleiner Toffi
Apr 25 2018

Reiter der LC Sportförderung starten auf dem Hamburger Derby

Reiter der LC Sportförderung starten auf dem Hamburger Derby

Sladowski und Kröckel bekommen Startgenehmigung auf dem „heiligen Rasen“.

Es ist wohl der Traum eines jeden Reiters, einmal auf dem heiligen Rasen des ältesten Reitturniers in Deutschland starten zu dürfen. Vom 09.-13.Mai geht dieser Traum gleich für zwei Reiter aus Braunschweig in Erfüllung.

Christopher Sladowski, der sich bereits auf den Löwen Classics in der internationalen Youngster Tour in blendender Form präsentiert hat, konnte dort auf Anhieb den 7 jährigen Graffiti der LC Sportförderung bis ins Finale reiten.

Im Finale nutzte er seine Chance, um sich mit einer weiteren fehlerfreien Runde und Platzierung für weitere internationale Aufgaben zu empfehlen.

Insofern haben Franke Sloothaak und Axel Milkau sich für dieses hoffnungsvolle Paar stark gemacht und wollen ihn nun Erfahrung sammeln lassen, auf dem beeindruckenden Derby Platz in Hamburg.

Dort muss das Paar top fit sein, will es in dem hochkarätigen Starterfeld der „Global Champions Tour“ in der Youngster Tour bestehen. Die besten Reiter der Welt präsentieren in dieser internationalen Youngster Tour ihre Pferdestars von morgen und das Niveau wird extrem hoch sein. Zusätzlich wird es für das junge Nachwuchspferd Graffiti sehr beeindruckend werden, auf diesem weiten Geläuf, seine Konzentration auf das wesentliche zu behalten. Eine große Herausforderung mit diesem Traum umzugehen.

Silke Kröckel darf in der internationalen Amateur Tour starten und sie wird ihre erfahrene Comtessa dafür satteln. In das große Reiterstadion in Hamburg einzureiten, ist wohl neben Aachen, dass höchste der Gefühle im Reiterleben. Es wird ein Erlebnis, was man nie mehr als Reiter vergisst. Drei schwere Springen warten auf das Paar und besonders groß ist ihre Aufregung im Vorfeld.

 

Share Post