Turnier Braunschweiger LöwenClassics | Der Deutsche Meister kommt!
22716
single,single-post,postid-22716,single-format-standard,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson-ver-1.2.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,transparent_content,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive
Stevens
Mrz 14 2019

Der Deutsche Meister kommt!

Stevens. Mario Stevens. 36 Jahre, selbstständiger Springprofi, Spitzname ‚Super Mario‘. Der aktuelle Deutsche Meister der Springreiter. Der Nationenpreis-Sieger von Abu Dhabi. Der zweimalige Hallenchampion von Braunschweig. Auch für den Braunschweig CLASSICO vom 22. bis 24. März steht er wieder auf der Teilnehmerliste. Und er hat sich etwas vorgenommen!
„Ich komme bestimmt schon das zehnte Mal zum Turnier nach Braunschweig“, erklärt Stevens. „Für mich gehört Braunschweig ganz klar zu den Highlights in der Hallensaison.“
2011 und 2017 hat er sich hier den Titel des ‚Hallenchampions‘ gesichert, einmal mit Corlanda, einmal mit Credo. „Ich habe viele schöne Erinnerungen an Braunschweig, aber ganz besonders sind es die an das Deutsche Championat der Landesmeister. Die Parcours waren immer richtig schwer, die Konkurrenz jedes Mal groß. Da braucht man Pferde, die in Großen Preisen bestehen können.“ Davon hat Stevens im Moment gleich drei: mit Talisman de Mazure (12), Landano OLD (10) und Brooklyn (14) gehört er dem deutschen Bundeskader an. „Die Drei können jeden schweren Parcours springen“, freut sich Stevens. „Und im Sommer kommt auch Baloubet nach seiner Verletzungspause wieder zurück. Dann habe ich vier sehr gute Pferde mit Erfahrung – da möchte ich schon möglichst oft vorne mitmischen.“

Für die, die noch auf dem Weg sind, Spitzenpferde zu werden, gibt es beim Braunschweig CLASSICO die Youngster-Tour. Für diese Tour hat Stevens gleich zwei Eisen im Feuer: die siebenjährige Oldenburger Stute Botakara v. Balou du Rouet, die sein Vater Erich Stevens selbst gezogen hat, und den achtjährigen Niederländer Cero v. Canturano. Pferde, die mal in die Hufspuren seiner Spitzenpartner fußen wollen. Pferde wie Talisman de Mazure, mit dem er im vergangenen Jahr Deutscher Meister wurde und mit dem er gerade siegreich aus Abu Dhabi zurückgekehrt ist. Er gehörte zum deutschen Quartett, das dort Ende Februar den ersten Nationenpreis des Jahres gewann. „Ich war schon zweimal in Abu Dhabi. Es ist immer ein Erlebnis, auch mitten in der Hallensaison plötzlich draußen zu reiten. Und es ist immer etwas besonderes, im Team zu kämpfen. Das ist bei einem Nationenpreis toll, aber ich durfte auch schon viele Male die Deutsche Meisterschaft der Landesverbände in Braunschweig mitreiten. Das hat immer riesigen Spaß gemacht. Auch wenn ich dieses Jahr nicht zu unserem Weser-Ems-Team gehöre, werde ich auf jeden Fall zugucken und die Daumen drücken.“

Welchen seiner Spitzenpartner Stevens in diesem Jahr mit in die Volkswagen Halle bringt, steht noch nicht fest. Klar ist: In diesem Jahr hat er ein neues Ziel definiert. 2019 kann er nicht beim Championat der Landesmeister antreten, weil er im vergangenen Jahr nicht bei der Weser Ems-Meisterschaft mitgeritten ist. Aber er ist in der großen Tour dabei, der Sieg im Großen Preis von Braunschweig fehlt ihm noch… „Durch die ovale Form ist die Halle in Braunschweig immer eine Herausforderung, man muss immer im Fluss bleiben, man hat keine Zeit, sich im Parcours auszuruhen“, betont Stevens. Eine Herausforderung, die er gerne annimmt!

Stevens. Mario Stevens. Deutscher Meister. Und Stammgast in Braunschweig!

Auf geht’s zum Braunschweig Classico 2019!
Der Vorverkauf für die 18. Auflage des Braunschweig CLASSICO vom 22.-24. März 2019 hat begonnen. Tickets gibt es deutschlandweit an allen bekannten Vorverkaufsstellen und über AD Ticket https://loewen-classics-ticketshop.reservix.de/events.
Zudem sind Tickets in den Konzertkassen Schild 1a und Schloss-Arkaden (EG) in Braunschweig und in den Service-Centern der Braunschweiger Zeitung sowie an der Tageskasse am Veranstaltungswochenende erhältlich.
(KiK/Equiwords)

Share Post