Sportzentrum LöwenClassics | Sportförderung Löwen Classics
20732
page,page-id-20732,page-child,parent-pageid-14892,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson-ver-1.2.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,transparent_content,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive

Sport­förderung Löwen Classics

Alle Informationen in der Kurzübersicht

Löwen Classics ist viel mehr als eine Wochenendveranstaltung – die Löwen Classics sind zu einer Institution gereift und das Event ermöglicht eine flächendeckende, ganzjährige Reitsportförderung mit regionaler Tiefenwirkung.

Nach drei Jahren Entwicklungszeit ist es gelungen, visionäre Konzeptionen umzusetzen und Wirklichkeit werden zu lassen: Die Löwen Classics als Marke stellen kostspielige Ausbildungsstrukturen als einzigartiges Mehrstufenmodell im Reitsport.

 

Eine Kurzübersicht des aktuellen Fördermodells

 

  • Braunschweig CLASSICO – das Internationale Weltranglistenturnier in Springen und Dressur
  • Sportzentrum Löwen Classics – als Ausbildungszentrum
  • Sportförderung Löwen Classics e.V. – Kooperationspartner 1
  • RC Braunschweig-Lehndorf e.V. – Kooperationspartner 2
  • Freunde der Löwen Classics – als Förderpoolpartner

 

 

Reitsport­förderung durch folgendes Stufensystem

 

1. Stufe – Basisförderung

Der Kooperationspartner und Hausverein des Sportzentrum Löwen Classics, der RC Braunschweig-Lehndorf e.V., stellt mehrere Trainer für die Löwen Classics Ponyschule. Hier werden die Grundlagen geschaffen, um Familien und Kinder mit Freude an das Pferd heranzuführen. Die Ponyschule Löwen Classics unterscheidet sich von anderen „Schulbetrieben“. Sie fördert und schult die Kinder über „Leos Kids Club“ (Ponyspiele rund ums Pferd), Sitzschulungen bis hin zum freien Reiten in Gruppen bis zu max. 5 Kindern. Mehrere Trainer stehen zur Auswahl.

 

2. Stufe – Turniereinsteigerförderung

Aus der Ponyschule heraus werden talentierte Kinder gesichtet und in den Turniereinsteigerbereich gebracht. Die Förderung übernimmt hier mit dem Kooperationspartner RC Braunschweig-Lehndorf e.V. die Beratung der Eltern und klärt auf, was es bedeutet, Reiten als Leistungssport auszuüben. Die Förderung hilft, das richtige Pferd für den Turniereinstieg zu finden.

 

3. Stufe – Sportförderung

Aus dem Bereich der Turniereinsteiger sichtet die Förderung talentierte Junioren mit motivierten Eltern und übernimmt das Management der Junioren und die weitere Ausbildung von Pferd und Reiter.
Bei Top Talenten stellt die Förderung passende Juniorenpferde durch einen Besitzer und den Förderpool zur Verfügung, um den Junioren die Möglichkeit zu geben, im Turniersport zu reifen und im Leistungssport Fuß zu fassen. Durch Förderpartner besteht die Möglichkeit, die Kinder schulisch zu begleiten.

 

4. Stufe – Förderung auf Bundesebene

Die Löwen Classics sichern die bundesweite Juniorenserie im Springsport, das HGW – Bundesnachwuchschampionat, welches flächendeckende Sichtungen und Lehrgänge im DOKR veranstaltet. Jährlich werden über 300 Junioren gesichtet.

Kooperations­­partner

PSD_Logo_Claim
Passier-Logo

Das Team der Sport­förderung

Wir stellen uns vor
team_image

Axel Milkau

Initiator der Sportförderung LC/Trainer

geb. 11.04.1963 in Braunschweig

 

Aktivitäten/Ämter
  • Initiator und Mitbegründer der Braunschweiger Stadtmeisterschaften, Mitbegründer des Team BS e.V.
  • Initiator verschiedener, langjähriger Fördersysteme für junge Reitsportler
  • Initiator und Vermarkter des internationalen CSI4*/CDI4* Weltranglistenturniers Braunschweiger Löwen Classics
  • Initiator und Vermarkter der Deutschen Hallenmeisterschaft der Springreiter
  • Konzeptioneller Ausrichter und Vermarkter der Löwen Classics Sportförderung
  • Präsident des Pferdesportverbandes Hannover

 

Eckdaten Sport
  • Teilnehmer Deutsche Meisterschaften und Europameisterschaftssichtungen – Junge Reiter
  • Langjähriges Mitglied im Bundeskader Junge Reiter
  • Ehemaliger Bundeswehrsportschüler der Sportkompanie in Warendorf Prüfungsabschluss (FN) zum Reitwart (Amateurreitlehrer)
  • Langjähriges Mitglied im Landeskader-Springen Reiter/Senioren
  • Mehrfacher Stadtmeister, Bezirksmeister, Landesmeister im Springreiten
  • Träger des Reitabzeichens in Gold
  • Ausbildung u. a. bei: Peter Stackfleth, Hermann Schridde, Lutz Merkel
  • Sieger von nationalen und internationalen schweren Springen
  • Sieger von Mächtigkeitsspringen (S/B Springen, übersprungene Höhe von 2,25 m)
  • Platzierungen in nationalen Großen Preisen S***(Dobrock, Allersehl, Elmlohe, Isernhagen)
  • Platzierungen in internationalen Großen Preisen S***(CSI Redefin, CSI Neustadt Dosse, CSI Kopenhagen, CSI Löwen Classics, CSI Nörten-Hardenberg, Riders Tour Hamburg, CSI Aarhus)
  • 3. Platz beim Nationen Team Cup beim CSIO Kopenhagen mit der deutschen Mannschaft(Doppel- Null)
  • Alle im Sport erfolgreichen Pferde wurden selbst ausgebildet, mehrere davon qualifiziert für Landes und Bundeschampionate, über 20 davon in schweren Springen der Klasse S erfolgreich
  • Mit 15 verschiedenen und selbst ausgebildeten Pferden Sieger in Springen der schweren Klasse
  • Trainer von verschiedenen Nachwuchssportlern im Springsport mit Medaillen-Erfolgen auf Bezirksmeisterschaften, Landesmeisterschaften, Norddeutschen Meisterschaften bis hin zur Teilnahme an Deutschen Junioren Meisterschaften
  • Mehrere Schüler bis zu Siegen in Springen der schweren Klasse geführt
team_image

Dirk Klaproth

Reiter Springen/Trainer

„Reitsport ist nicht nur mein Beruf, sondern mein Leben. Ich lebe den Sport mit allen Höhen und Tiefen. Ich kann mir nicht vorstellen, etwas anderes machen zu wollen.“

 

Am 30. November 1974 bin ich in Herberg geboren. Mit drei Jahren habe ich auf meinem Pony „Susi“ das Reiten begonnen und habe meine Passion zum Beruf gemacht. Von 2000-2003 war ich als Bereiter bei Wolfgang Harjes ( Bentierode ) und von 2003-2005 als Bereiter bei Ronald Sandbrink ( Päse ) angestellt. 2005 habe ich beschlossen, mich selbständig zu machen und bin jetzt mit meinem Turnier- und Ausbildungsstall in Kreiensen/Rittierode auf der Anlage von Gerhard Heise beheimatet. Seit 2011 bin ich offizieller Botschafter der Löwen Classics Sportförderung. In Zusammenarbeit mit Nils von Hirschheydt bin ich Bezirkstrainer der Juniorenförderung Springen im Bezirksreiterverband Braunschweig Süd.

 

Sportliche Highlights
  • Bezirksmeister 2015
  • Ausbildung zahlreicher junger, talentierter Pferde bis hin zur Qualifikation Bundeschampionat.
  • Mehrfacher Bezirksmeister im Springreiten
  • Vizelandesmeister 2009
  • dreimal hintereinander Sieger im Wolfsburg Klassika S* 2007-2009
  • Mitglied im Landeskader seit 2010
  • Träger des Reitabzeichens in Gold
  • Reiter der LK 1
  • Siege und Platzierungen in nationalen Großen Preisen S* von Bad Wildungen , Hille, Moringen, Nienburg, Hameln, Harsum, Grasleben, Paderborn, Moringen, Alt Marl (S**), Neustadt Dosse
  • Siege und Platzierungen in internationalen Großen Preisen von: Gera, Neustadt-Dosse

 

Bisherige Erfolgs-Pferde
  • Beau du Rouet Besitzer: Pia Katharina Feldhege
  • Quinta: Christian Werthmann
  • Leonardo Anvari (Liberty Son/ Feingau) Besitzer K-D Ahrens
  • Cardoso (Cardos / Duralin II) Besitzer Eggert Bock
  • Graf Moritz (Graf Top / Classica) 12 j. gekörter Hengst im Besitz der Familie Dr. Jürgen und Helga Arndt aus Bodenfelde ( Ab 2011 im Deckeinsatz auf Station Eicke in Immensen)
team_image

Christopher Sladowski

Reiter Springen

„Wenn man das Vertrauen eines Pferdes gewonnen hat, hat man einen Freund fürs Leben! Für mich ist das Reiten nicht nur eine Sportart. Wenn man es schafft, das Gefühl und das Vertrauen zu seinem Partner Pferd aufzubauen, funktioniert auch das Team Pferd und Reiter.“

 

Am 2. Oktober 1995 bin ich in Braunschweig geboren. Im Alter von fünf Jahren kam mir durch Karl Mays Winnetou die Idee, die Kunst des Reitens zu erlernen. Kurze Zeit später saß ich auf Mini – Moritz, einem schwarzen Shetlandpony und bekam meine erste Reitstunde. Mit elf Jahren bekam ich ein eigenes Pony und begann die ersten Erfahrungen auf Turnieren zu sammeln. In dieser Zeit bekam ich sehr viel Unterstützung von Manfred Prenzel und wechselte vom Pony auf das Großpferd. Zusammen mit ihm lernte ich 2010 Axel Milkau kennen, der mich in seine Sportförderung aufnahm und mir die Stute Sunny zur Verfügung stellte. Ihr gehört mein Dank, sie war lange mein Lehr- und Erfolgspferd und trug mich sicher durch die Klassen L – S*.
2013 beendete ich die Otto Bennemann Schule, denn es stand für mich fest, in der Zukunft weiter mit Pferden arbeiten zu wollen. Seitdem unterstütze ich das Team im Sportzentrum der Löwen Classics.

Die Sportförderung ermöglichte mir, in den letzten Jahren, in den Klassen E – S starten zu können. Man stellte mir Pferde zur Verfügung und ich erhielt regelmäßig Unterricht. Ich durfte beim HGW – Bundesnachwuchschampionat, den Future Champions in Hagen, der Pferd und Jagd, sowie an den Bezirksmeisterschaften und Landesmeisterschaften teilnehmen. Ohne die Unterstützung der Sportförderung Löwen Classics hätte ich diese Ziele nicht erreicht.

 

Eckdaten Sport
  • Teilnahme Bezirksmeisterschaften
  • Platzierungen bei Springen Junioren & Junge Reiter
  • Teilnahme Landesmeisterschaften
  • Springen Junioren mit Platzierung
  • Teilnahme HGW Nachwuchschampionat 2013
  • Siege und Platzierungen in Springpferdeprüfungen
  • Siege und Platzierungen in M* – M** und S* Springen
  • 2014 Bronze bei den Bezirksmeisterschaften der jungen Reiter
team_image

Silke Kröckel

Reiter Springen

„Reiten ist mehr als ein Sport. Reiten ist Gefühl und Vertrauen. Reiten ist eine Lebenseinstellung voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht.“

 

Am 25. März 1978 bin ich in Stade geboren worden. Bereits mit acht Jahren bekam ich mein erstes Reitpony. In meiner damaligen Heimat, dem Stader Land, ritt ich mit den Ponymädels mehrere Jahre erfolgreich auf den Turnieren der Umgebung. Mit fünfzehn Jahren wechselte ich auf ein Großpferd und ritt bis zur Klasse M. Nach meiner Ausbildung lebte ich einige Jahre in Finnland und nahm dort an zahlreichen Turnieren teil.

Zurück in Deutschland brachte mich das Leben nach Braunschweig. Seit 2004 reite ich nun mein erfolgreichstes Pferd Contessa aus der Zucht meines Vaters. Mit ihr konnte ich M* und M** Prüfungen gewinnen sowie Platzierungen in Prüfungen der Klasse S erreichen. In 2014 bin ich Stadtmeisterin von Braunschweig in der großen Tour geworden.

Die Aufnahme in die Sportförderung im Jahr 2012 ermöglichte mir, die kontinuierliche Steigerung meines Könnens und die gezielte Ausbildung meiner Pferde. Dank idealer Trainingsbedingungen, im Sommer als auch im Winter, sowie der regelmäßigen Trainingseinheiten mit meinem Trainer Axel Milkau ist es mir möglich, an nationalen und internationalen Turnieren teilzunehmen. Ein Traum erfüllte sich mit der Teilnahme an den Löwen Classics in 2014. Auch die gegenseitige Motivation und Anregung im Team der aktiven Sportler und passiven Unterstützer regen die Leistungsfähigkeit von Mensch und Tier an. Gemeinsame Turnieraufenthalte inklusive der eingehenden Analyse der Ritte, helfen die eigenen Fehler zu erkennen und sich stetig zu verbessern. Die Sportförderung Löwen Classics ist für mich mehr als eine Talenteschmiede, sie ermöglicht Basisarbeit und nachhaltige Verbesserung der Fähigkeiten zum Wohle des Mannschaftsports Springreiten.

team_image

Bastian Konzag

Reiter Dressur

„Die Faszination bei der Ausbildung eines Pferdes besteht für mich darin, aus einem Pferd etwas zu formen, was vorher kaum möglich schien. Die Verantwortung für diese Geschöpfe sollte uns immer bewusst sein und egal ob Erfolg oder Misserfolg, dass Zusammenleben mit den Pferden prägt das Leben eines jeden Reiters.“

 

Am 24. Mai 1987 bin ich in Braunschweig geboren. Als Sprössling einer echten Reiterfamilie begannen die ersten Reitversuche im Alter von drei Jahren auf dem Shetlandpony „Anja“. Bereits frühzeitig stand für mich fest, dass ich Dressurreiter werde. Mit zehn Jahren wurde aus den Reitversuchen ehrgeiziges Training und Dank der unglaublichen Unterstützung meiner Familie, ging dann alles ganz schnell. Mit dreizehn ritt ich meine erste S Dressur, mit fünfzehn den ersten Grand Prix und mit siebzehn erhielt ich das Deutsche Reitabzeichen in Gold. Den größten Anteil an meinem Erfolg hat dabei der Hannoveraner Wallach Water World, der als mein Lehrmeister und Erfolgspferd unvergessen bleibt. Meine reiterliche Laufbahn haben neben meinem Vater Michael auch Reitmeister Dolf-Dietram Keller und Hans-Heinrich Meyer zu Strohen geprägt. Nach Abschluss meiner Ausbildung entschloss ich mich, Betriebswirtschaftslehre zu studieren. Mit dem Bachelor in der Tasche widme ich mich zurzeit dem Masterstudium. Trotz allem gilt jede freie Minute dem Reitsport und die Wochenenden werden auf den Turnierplätzen verbracht.

Die Marke Löwen Classics ist stark mit der Region Braunschweig verknüpft. Mich persönlich verbindet nicht nur viel mit meiner Heimatstadt sondern auch mit den Braunschweiger Löwen Classics. Vom ersten Start in einer S Dressur, Grand Prix Platzierungen und der Überreichung des Goldenen Reitabzeichens habe ich viele schöne und beeindruckende Moment bei dieser Veranstaltung erlebt.

Es ehrt mich, dass ich Teil des Teams sein und unter der Flagge der Sportförderung Löwen Classics starten darf. Die Unterstützung, die wir als Reiter bekommen, ist in unserem Sport, der mit viel Aufwand verbunden ist, einzigartig und eine große Hilfe.

 

Wichtigste Erfolge

2004: Landesmeister der Junioren Dressur
2004 – 2008 Mitglied im Bundeskader der Junioren und Jungen Reiter
2005: Teamsilber EM der Junioren in Barzago/Ita, 3. Platz Einzelwertung, 11. Platz in der Kür
2010: Qualifiziert für den Piaff-Förderpreis

 

Wichtige Auszeichnungen:

2005 Nachwuchssportler des Jahres der Stadt Braunschweig
2005 Verleihung des Goldenen Reitabzeichen
2006 2. Platz bei der Wahl zum Sportler des Jahres der Stadt Braunschweig
2007 3. Platz bei der Wahl zum Sportler des Jahres der Stadt Braunschweig

 

Weitere wichtige Erfolge
  • Siege und Platzierungen in Nationenpreisen
  • Mehrfach Siege in Prüfungen der Klasse S mit verschiedenen Pferden auf nationalen und internationalen Turnieren
  • Zahlreiche Platzierungen in Grand Prix, Grand Prix Special und Kür z.B. in Verden, Bremen, Mannheim, Nörten-Hardenberg, Berlin und den Braunschweiger LC